Kostenloses Gästebuch
Hinweis: Zum 30.06.2019 werden wir den kostenlosen Gästebuch-Service von speechbook.de einstellen. Der Shoutbox-Service speechbox.de bleibt davon unberührt und wird weiterhin bestehen.
Wir bitten um Verständnis und empfehlen einen rechtzeitigen Umzug auf einen anderen Gästebuch-Service.
:-) :-P :-D :-(

Helmut H
17.04.2013 13:06

haha@web.de
]Komme gerade aus Türkei zurück.
Alles viel sauberer als Berlin.
Fragt doch mal die Türken,
wie die das machen!!!

Anzeige

WERBUNG LOSWERDEN?
NACHRICHTEN SO SCHNELL WIE IM CHAT?
PASSWORTSCHUTZ?
STATISTIKEN?

Jetzt zu Premium upgraden!


Autor
01.04.2013 08:00

gegenschmutzinberlin@yahoo.de
Ein Betrachter dieser Internetseiten schickt mir aus Österreich eine Mail. Hier ein Auszug daraus:

Die Bilder von Berlin sind erschreckend So habe ich mir eine Bundeshauptstadt nicht vorgestellt Wenn man bedenkt ,daß die ganze Welt auf Deutschland schaut und Deutschland der Zahlmeister für die maroden Staaten ist muß man sich schämen Vertrauensvoll sieht es nicht aus


G. Gram
25.02.2013 08:29

gram@hotmail.de
Der Hund

Ein Hund - oft lange lautstark bellt
Was vielen Menschen nicht gefällt
Auch in der Nacht – vor allem
Kann das wohl kaum gefallen

Die Katzen oder gar ein Huhn
Die würden so was niemals tun
Das hat sie so beliebt gemacht
Weil sie so ruhig sind bei Nacht

Ein Hund der bellt
Das soll nicht heißen
Wie man so sagt
Er wird nicht beißen

Ein Hund kann auch gefährlich sein
Beißt manchem Postmann in sein Bein
Er beißt auch Kinder und sehr gern
Wenn er sich ärgert – seinen Herrn

Will man sich Schadenfreude leisten
Freut dieser Umstand mich am meisten

Und wenn man dann spazieren geht
Man plötzlich in

Anzeige

Strandmann
22.02.2013 21:24

strandmann@web.de
Wie erkennt man einen Berliner im Ausland?
Am Kofferanhaeger? Nein,
am Dialekt ? Nein,
am Hundekot an den Schuhen !!!




M. Stork
30.01.2013 08:22

ms1795@versanet.de
Eigentlich sind unsere Gesetze ausreichend, wenn sie nur von unseren Ordnungsbeamten umgesetzt werden würden. Aber man beschränkt sich halt nur auf Falschparker.
http://M.St.

Anzeige

M. Sauber
24.01.2013 18:31

sauber@web.de
Das kenne ich auch. Radfahrer fahren auf dem Bürgersteig an der Polizei vorbei. Ein Hund kackt vor den Augen der Ordnungsbeamtin und ein anderer vor den Augen der Polizei, nichts geschieht. Eine Ordnungsbeamtin verscheucht eine Polen-Zigarettenverkäuferin und ruft nicht den Zoll. Eine Ordnungsbeamtin weigert sich einen Sperrmüllhaufen zu besichtigen, sie hätte nur über die Strasse gehen müssen.
Ich glaube es ist mehr nötig unsere Ordnungshüter zu motivieren, als die Bürger.
M.S.

Strandmann
23.01.2013 18:51

strandmann@web.de
Aus dem Leben,

man sollte doch meinen, dass Berlin mit ca.
64 000 000 000 Euro Schulden bestrebt sein
sollte, durch Einnahmen seinen Schuldenberg
zu verringern. Das Geld liegt nicht auf der Straße,
aber auf einen Kinderspielplatz. Auf dem für Hunde gesperrten Spielplatz Blankensteinpark befanden sich heute ca. 10 freilaufende Hunde. Die gerufene Polizei hielt augenscheinlich ein
"erzieherisches Gespräch" mit den Hundehaltern, verursachte also weitere Kosten,
anstatt hier die Hundhalter aufzuschreiben. Das gleiche passierte auch am 15. 12. 2012, ohne das es augenscheinlich zu einer Personalien-
aufnahme der Halter durch die Polizei kam.
Die Polizisten machten sich noch nicht einmal die Mühe, aus ihren Funkwagen auszusteigen.
Man fuhr durch den Park bis zum Hundehalter!
Warum nicht für Ordnung auf dem Spielplalz sorgen und Berlins Schuldenberg abbauen?
Aber scheinbar braucht der Senat kein Geld,
verdreckte, zerwühlte Spielwiesen für Kinder scheint die Polizei und das OA nicht sonderlich zu interessieren und die anderen BL zahlen ja für
eh für uns. D.S.

C. Müller
23.01.2013 14:35

rolf-rex@web.de
Mich ärgert, dass sehr viel Müll einfach unter Büschen oder Sträuchern "entsorgt" wird, obwohl jeder Haushalt Mülltonnen zur Nutzung hat. Desweiteren wird nur so aus Spass..."Knallfrosch" gespielt - sprich Flaschen zuschmissen. Die Scherben bleiben liegen - und ein Verletzungsrisiko für viele! Die Faulheit mancher jungen Menschen erlaubt keine zwei Schritte zum Müllbehälter an den Strassen - fallen lassen ist bequemer? - die Stadt verkommt so zu einem "Dreckloch", dass keiner zu Hause haben will und dort Ordnung verlangt C. M.

Gresens, Manfred
22.01.2013 14:01

gegenschmutzinberlin@yahoo.de
Wir verweisen auf einen interessanten Eintrag aus Australien, der hierfür zu lang ist.
Sie können ihn unter Neuigkeiten auf Seite 2 finden.

J. Anders
08.01.2013 11:50

anders072@alice.de
Hallo ihr Hundehalter, wenn mich in einer Firma kein Mensch leiden kann, dann liegt es nicht an meinen Kollegen, sondern mit Sicherheit an mir selbst. Wenn Ihr nun unter den Berlinern so viele Gegner habt, dann solltet ihr mal darüber nachdenken warum das wohl so ist? Die Seite Berliner Pralinen hilft euch das rauszufinden. Ich finde es eine gelungene Seite, weiter so.

M. Kühne
06.01.2013 07:04

kuehnchen21@t-online.de
diese seiten sind super aber am besten gefallen mir die berliner prallinen und die bsr.

B. Nufer
04.01.2013 11:56

nufer109@alice.de
Hier kann ich meinem Vorgänger nur beipflichten. Ich war auch kürzlich in Berlin und war über den unendlich vielen Dreck entsetzt. Habt Ihr dort keine Ordnungsämter, keine Polizei, keine Stadtreinigung? Und was sagen eigentlich eure Politiker zu so viel Dreck? Schlaft mal alle schön weiter bis ihr an dem eigenen Dreck erstickt. Für mich, nie wieder Berlin.

P. Dux
03.01.2013 13:56

Duxy@web.de
Da dachte ich mir, fährst du mal über die Feiertage nach Berlin, soll ja eine tolle Stadt sein. Habe Verwandte in Neukölln besucht. Leute ich kann euch sagen, in meinem ganzen Leben habe ich noch nie so viel Dreck und Müll und Hundescheiß auf den Straßen gesehen. Und das ist die Hauptstadt der Bundesrepublik? Macht mal weiter so und wir werden wieder Notopfer für Berlin bezahlen müssen, aber diesmal wegen Pest und Cholera.
P. D.

Gerry Grasmann
29.12.2012 02:33

grgr@internode.on.net
Einen schönen Gruß aus Australien. Ich bewundere Herrn Gresens bei seinem gegen den Schmutz in Berlin.
Vor wenigen Wochen war ich in Berlin und war entsetzt wieviel schmutziger diese ehemals schöne Stadt heute geworden ist. Die U-Bahn Stationen sind verschmiert
(einige Leser nennen es "Kunst") die Autos werden verbrannt, die Menschen auf offener Straße erschlagen

Ursula Biermann
25.12.2012 13:15

biermann.ursula@t-online.de
Guten Tag, auch wir in Berlin Wohnende ärgern uns nicht nur über die selten entsorgten über-laurenden Abfallbehälter und die fußläufigen Mit-bewohner (oder Touristen), sondern auch über die "Tellerminen" oder auch "Berliner Pralinen" genannt.
Vorschlag zur Besserung: So wie die Pferde der Sightseeing-Kutschen sog. "Kotsäcke" oder wie auch immer innerhalb der Stadt tragen müssen, könnten ja auch Hunde unterwegs dazu verdon-nert werden, ähnliche "Ködelumhänge" tragen zu müssen. Es ist eine unzumutbare Sauerei, sich solchen Schweinkram unterm Schuh einzu-handeln. Also: An wen wenden wir uns??