Kostenlose Shoutbox
Noch 300 Zeichen
[b]Fettgedruckt[/b] [i]Kursiv[/i] [u]Unterstrichen[/u]
1 2 3 .. 24
Fotojoerg

Ja, Kitschstyle. Hast Du nicht Lust und Zeit isch mal zu treffen, wir bauen ein Graffiti Buch, wo DEINE Bilder und Erfahrungen nicht fehlen sollten! Geht auch per Mail, aber ohne Dich geht das doch nicht, Du hast die meisten Bilder ever in FFM, Ich hab unser Battle verloren.... :)

Anzeige
Fotojoerg

Hi Saul,

saul

Klimademo ebenfalls drin. Geht doch.

Anzeige
saul

IAA Demo und Blockade. Pics folgen.

saul

Sperrung im Ostend. Der Hubschrauber knattert und solang der zu hören ist, zieht s sich hin. War schon beim letzten Bombenfund so.

Anzeige
saul

Pause beendet.

saul

Jeder braucht mal ne Pause.

saul

Frohes Neues. Mein ja nur.

fotojoerg

Es läuft grad ne Ausstellung im Naxos Atelier, Treppenhaus, vom HYPE... nicht verpassen, greetz joerg

saul

Nach einer kleinen Pause gibts wieder Pics vom Ratswegkreisel. Na geht doch.

saul

Kein Fehler, ich meine ich hab den Spruch schon so verstanden, wie er gemeint ist. Es ist für jeden offensichtlich, daß dieses Thema längst zu einer Form des Glaubens geworden ist. Früher war es die Arbeiterklasse, an der man geglaubt hat. Heute sind s die Minderheiten.

nur mal so

ja, das kriegt man schon mit, dass du dir mit deinen Analysen toll vorkommst. Ich habe lediglich auf den Fehler hingewiesenb, dass ja der Spruch nun genau auch Männer mit Migrationshintergrund nicht ausnimmt.

saul

Ja nur so, provozierts? Ich bin eben einer der Wenigen die nicht nur Graffiti dokumentieren, ich setz mich auch kritisch damit auseinander. Und in dem Fall geht es mir um die linke Gehirnwäsche, die jede Kritik an unseren Migrantenfreuden verbietet. Dafür kriegen wir die Fänge bei jeden Furz.

nur mal so

"Du blendest bei deiner Perspektive aus, dass es Moslems gibt, die eine Unterdrückung von Frauen ablehnen." - so muss es natürlich richtig heißen.

nur mal so

Du blendest bei deiner Perspektive aus, dass es Moslems gibt, die nicht an eine Unterdrückung von Frauen ablehnen. Damit machst du das, was du dem/der Autor*in vorwirfst und der Spruch macht das, was du ihm vorwirfst, nicht zu tun.